Datum

Aktuelles

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir freuen uns, dass Sie sich für unser Gymnasium interessieren und haben *hier* einen Informationsbrief mit wichtigen Hinweisen zum diesjährigen Übergangsverfahren für Sie hinterlegt.

Weitere Hinweise zur Schulform des Gymnasiums finden Sie in dieser *Präsentation*.

Gern stehen wir Ihnen für Rückfragen auch telefonisch zur Verfügung (03535/6064).

Tag der offenen Tür

Leider kann der für den 22.01.2022 geplante Tag der offenen Tür aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens nicht stattfinden.

In diesem Zusammenhang verweisen wir nochmals auf die geplanten Informationsabende für Eltern am 20.01., 24.01. und 26.01.2022, jeweils 19:00 Uhr im Raum 221. Bitte melden Sie sich bei Interesse unter 03535 6064 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Für alle Termine sind noch freie Plätze vorhanden.

Die Schulleitung

 


 

In Anbetracht der aktuellen Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens haben wir unsere Vorgehensweise an der Schule in Bezug auf den Umgang mit Covid 19 Infektionen, Tests und Quarantäne gemäß aktueller *Eindämmungsverordnung*  und entsprechender *Änderung* vom 22.12.2021 angepasst. Entsprechende Hinweise können Sie *hier* nachlesen.

Die aktuelle Allgemeinverfügung des Landkreises Elbe-Elster zur häuslichen Isolation von auf SARS-CoV-2 positiv getesteten Personen und engen Kontaktpersonen vom 22.12.2021 finden Sie *hier*.

 

Unterrichtsbetrieb

Für die Schüler*Innen der Jahrgangsstufen 9 und 10 sowie der gymnasialen Oberstufe (Jahrgangsstufen 11 und 12) gilt Präsenzpflicht.

Schüler*Innen der Jahrgangsstufen 7 und 8 können vorläufig bis zum Beginn der Winterferien auf der Grundlage einer entsprechenden Erklärung ihrer Sorgeberechtigten dem Präsenzunterricht fernbleiben. In diesem Fall gilt u.a.:

Die Erklärung ist schriftlich gegenüber der Schule abzugeben; einer Begründung bedarf es nicht.

Die Erklärung ist mindestens für eine Unterrichtswoche abzugeben.

Weitere Hinweise sind im *Elternschreiben* des MBJS zu finden.

 

Maskenpflicht

In den Innenbereichen der Schule besteht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle Lehrkräfte und in der Schule Tätigen die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Gleiches gilt für die Nutzung des Schülerverkehrs. Während des Aufenthalts im Außenbereich der Schule, im Sportunterricht sowie während des Stoßlüftens kann die Maske abgenommen werden. Bei Verlust oder Unbrauchbarkeit einer Maske stehen im Sekretariat Ersatzmasken in begrenztem Umfang zur Verfügung.

Testkonzept

Das vom Ministerium für Jugend, Bildung und Sport herausgegebene Testkonzept sieht nun die dreimalige Durchführung von Selbsttests auf das Coronavirus SARS-CoV-2 pro Woche vor. Die entsprechenden Formulare können hier heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Formular 1: Erklärung über die Abgabe der SARS-Cov-2-Selbsttests

Formular 2: Bescheinigung über die Durchführung eines Antigen-Selbsttests

Formular 3: Einverständnis zur Durchführung der SARS-Cov-2-Selbsttests in der Schule

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 12 benötigen nur das Formular 2. Die Formulare 1 und 3 sind bitte nur dann neu auszufüllen und mitzubringen, wenn sich Änderungen gegenüber dem letzten Schuljahr ergeben haben.

Der Nachweis über ein negatives Ergebnis eines Antigen-Schnelltests oder eines anderen Tests ist Voraussetzung für das Betreten der Schule. Die Durchführung der Tests erfolgt zu Hause. Das Testergebnis soll tagesaktuell sein; die Testung darf zum Zeitpunkt des Betretens der Schule maximal 24 Stunden zurückliegen.

Ein negatives Testergebnis wird auf dem dafür vorgesehenen Formular 2 durch die Eltern bestätigt und ist jeweils am Montag, am Mittwoch und am Freitag einer Unterrichtswoche vor dem Betreten der Unterrichtsräume wie folgt vorzulegen.

Klassen 7 bis 10:              Die Vorlage erfolgt an den Fenstern im Raum 013.

Klassen 11 und 12:           Die Vorlage erfolgt im Sekretariat.

Hinsichtlich der Testpflicht hat das zuständige Ministerium folgende Festlegung getroffen:

„Wenn Schülerinnen bzw. Schüler oder Erziehungsberechtigte weder die Testung zu Hause vornehmen oder der Testung in der Schule zustimmen, noch einen Genesenen-Nachweis oder Impfnachweis oder eine ärztliche Bescheinigung über das Nichtbestehen einer Infektion oder ein anderweitiges tagesaktuelles (nicht länger als 24 Stunden zurückliegendes) negatives Testergebnis vorlegen, dürfen die Schülerinnen bzw. Schüler die Schule nicht betreten, und eine Teilnahme am Präsenzunterricht ist nicht möglich.

Es gilt dann: Die Schülerinnen bzw. Schüler verbringen die Lernzeit zu Hause und werden von der Schule mit Aufgaben versorgt. Der versäumte Präsenzunterricht wird dokumentiert und auf dem Zeugnis als unentschuldigtes Fehlen vermerkt.“

Baumaßnahmen

ACHTUNG! Auf dem Schulgelände sowie in der Anhalter Straße herrscht erheblicher Baubetrieb. Alle Absperrungen dürfen nicht eigenmächtig geöffnet oder verstellt werden. Abgesperrte Bereiche sind nicht zu betreten.

Das Schulgelände kann ab sofort von Fußgängern und Radfahren wieder durch das Tor auf der Anhalter Straße betreten werden. Die Fahrradständer in diesem Bereich sind ebenfalls wieder nutzbar und der Zugang zum Schulgebäude kann über den Haupteingang (Foyer) erfolgen.

Sofern das Schulgelände mit dem PKW befahren wird (auch zum Bringen und Abholen von Schülern), bitten wir darum, die Parkplätze im hinteren Bereich zu nutzen, um die Zufahrt für Baufahrzeuge und Fahrradfahrer freizuhalten.

 


 

Auf den Spuren von Goethe und Schiller – Unsere Abschlussfahrt nach Weimar

Seit der Grundschule kommen wir alle immer wieder in Kontakt mit Goethe und Schiller, den wohl bekanntesten Autoren der deutschen Dichtkunst. Deshalb war deren Wirkungsstätte, die Stadt Weimar, das Ziel der Abschlussfahrt des gesamten zwölften Jahrgangs. Unsere Klassenfahrt startete direkt nach den Herbstferien, am 25. Oktober 2021 um 07:30 Uhr, mit einem Coronaschnelltest. Nachdem dieser bei allen idealerweise negativ ausgefallen ist, konnte die Fahrt mit unseren Klassenlehrerinnen Frau Eichelbaum und Frau Richter sowie unserem Lehrer Herrn Reiter starten. Der Busfahrer Micha hieß uns herzlich willkommen und brachte uns mit seinem Bus „Schneeweißchen“, nach dreistündiger Fahrt sicher ans Ziel. [mehr]


 

Es ist nun schon zu einer schönen Tradition geworden, dass Schüler unserer Schule am Bundeswettbwerb für Fremdsprachen teilnehmen. Im vergangenen Schuljahr waren es wieder viele Schüler der Klassenstufe 9, die sich den Herausforderungen stellten. Auf Grund der Corona - Einschränkungen wurde der Aufgabenteil leider etwas gekürzt. Im Vorfeld sollten die Teilnehmer selbständig ein Video zum Thema "Climate change" drehen und an die Verantwortlichen senden. Am Wettbewerbstag bekamen sie die Aufgabe, in einer bestimmten Zeit einen Aufsatz zum Thema "The Commonwealth of Nations" zu schreiben. Diese beiden Bestandteile wurden dann von der Jury bewertet. Es ist höchst erfreulich, das auch im vergangenen Schuljahr einige Schüler unserer Schule unter den Preisträgern waren. Zur Preisverleihung am 9. September in Cottbus konnten fünf Schülerinnen fahren. Sie erreichten hervorragende Ergebnisse im Bereich SOLO, die weit über das in der Schule im Fach Englisch geforderte Niveau hinausgehen. So wurden Clementine Pietzonka mit dem 3. Preis, Bana u. Batoul Alnemer, sowie Carolin Jesse und Priya Wagner mit dem 2. Preis ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung erhielten sie von den Veranstaltern kleine Geschenke. Wenn man bedenkt, dass unter der großen Zahl an Teilnehmern fünf Schülerinnen unserer Schule einen Preis bekamen, so ist das nicht hoch genug zu bewerten. Solche Ergebnisse erreicht man, wenn man kontinuierlich an der Verbesserung seiner Fähigkeiten und Fertigkeiten in der Fremdsprache im Unterricht und darüber hinaus arbeitet. Herzlichen Glückwunsch an die Preisträger und ein Dankeschön an die anderen Teilnehmer!
Also, wenn ihr, die ihr das lest, auch einmal solche tollen Ergebnisse erreichen wollt bzw. denkt, dass ihr das schon könnt, wendet euch an euren Englisch - oder Franzö- sischlehrer. Diese werden euch bei der Vorbereitung und Anmeldung unterstützen. Anmeldeschluss für den diesjährigen Wettbewerb ist der 6. Oktober. Why not give it a try?

M.Gasch

BwFS2021 1  BwFS2021 2

 


 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Sie finden *hier* ein Merkblatt der VerkehrsManagement GmbH zur Nutzung der Elektronischen Fahrausweise.

 


 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Verkehrsmanagement Elbe-Elster GmbH hat uns eine Skizze zur Streckenführung bzw. zu den derzeit aktuellen Haltestellen zur Verfügung gestellt. Sie können diese *hier* einsehen.

 


 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Sie finden *hier* eine Skizze mit den aktuellen Zugangsmöglichkeiten zu unserem Schulgelände.

 


 

Nach einem turbulenten ersten Schuljahr an der neuen Schule, machte sich die Klasse 7a am 23.07.2021 zu ihrem ersten Wandertag und gleichzeitig Schuljahresabschluss auf den Weg in den Elsterpark in Herzberg. Gut gelaunt und frisch getestet trafen wir im Kletterpark ein und wurden sehr herzlich vom Personal begrüßt. Nach einer kurzen Einweisung startete die eine Hälfte der Klasse mit dem Kletterparcours und die andere Hälfte wagte sich mit Kanus ins kühle Nass. Nach dem leckeren Mittagessen wurden dann erstmal die Zeugnisse verteilt, auf die schon gespannt gewartet wurde. Dann wurden die Gruppen gewechselt und es wurde erneut geklettert und gepaddelt und anschließend in die wohl verdienten Sommerferien gestartet.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Team des Elsterpark Herzberg für das tolle Erlebnis!

Klasse 7a

Paddeln Klettern 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Sehr geehrte Eltern,

das MBJS wendet sich mit einigen Informationen bezüglich des kommenden Schuljahres 2021/2022 an Sie.

Sie können das Schreiben *hier* einsehen.