Datum

Aktuelles

Liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 12,

Ihr findet *hier* ein an Euch gerichtetes Schreiben des MBJS.

 


 

Für alle Schülerinnen und Schüler der 7., 8., 9. und 11. Klassen findet Distanzunterricht statt.

Entsprechende Aufgaben und Materialien für die häusliche Arbeit sowie Informationen zu Unterrichtsstunden im Videoformat werden ab Montag (12.04.) wie bisher über Moodle, E-Mail oder die Homepage bereitgestellt.

Die Abgabe der bearbeiteten Aufgaben und Lösungen muss bis zum Montag der Folgewoche (19.04.) 09:00 Uhr erfolgen.

Für das Fach WAT in den Jahrgangsstufen 8 und 9 gibt es bis auf Weiteres keine Arbeitsaufträge.

Hinweise zur Verteidigung der Facharbeiten in der Jahrgangsstufe 9 folgen in Kürze.

Sollte im Krankheitsfall eine Bearbeitung der Aufgaben nicht möglich sein, ist die Schule bitte durch die Eltern zu verständigen; die Fachlehrer erhalten dann eine entsprechende Information.

Für die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen wird der Unterricht im Wechselmodus organisiert. Es gilt ein veränderter Stundenplan.

Genauere Informationen dazu sowie die Einteilung der Gruppen für den Wechselunterricht sind im internen Bereich der Homepage (Stundenplan, Vertretungsplan) hinterlegt.

Die schriftlichen Prüfungen werden planmäßig durchgeführt. Entsprechend findet am 15.04.2021 für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 die schriftliche Prüfung im Fach Deutsch statt. An diesem Tag findet kein regulärer Unterricht statt. Detaillierte Hinweise werden in den Vertretungsplan aufgenommen.

Für die Schülerinnen und Schüler der 12. Klassen endet der reguläre Unterrichtsbetrieb am Freitag (16.04.). Termine zu Konsultationen, Tests und Testnachschriften sind im Vertretungsplan zu finden.

Da die Unterrichtsräume weiterhin regelmäßig gelüftet werden und der Sportunterricht bei akzeptablen Witterungsverhältnissen auf den Außenanlagen stattfindet, ist bitte an warme Kleidung zu denken.

In der Schule gilt gemäß Eindämmungsverordnung die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.

Sehr geehrte Eltern,

bitte beachten Sie, dass beim Auftreten von Covid-19 verdächtigen Symptomen (Fieber, grippale Symptome wie Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Kopf- schmerzen, allgemeine Abgeschlagenheit, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörungen) Ihr Kind die Schule nicht besuchen darf. Gleiches gilt für den Fall nicht ärztlich abgeklärter Symptome bzw. Erkrankungen volljähriger Schülerinnen und Schüler. Sollten Covid-19 typische Krankheitssymptome oder Covid-19 verdächtige Erkrankungsfälle im direkten familiären Umfeld auftreten, eine Person im Haushalt auf ein Corona-Testergebnis warten oder eine Person des Haushalts positiv auf Covid-19 getestet worden sein, ist gleichermaßen zu verfahren und eine telefonische Abmeldung Ihres Kindes bzw. der volljährigen Schülerin/ des volljährigen Schülers (auch durch diese bzw. diesen selbst) von der Teilnahme am Unterricht bzw. an einer Prüfung vorzunehmen.

Hinweise zu Selbsttests auf SARS-CoV-2

Ab dem 19.04.2021 soll es eine Testpflicht für alle geben, die die Schule betreten.

In der kommenden Woche, in der noch keine Testpflicht gilt, ist Folgendes vorgesehen: Selbsttests sollten bevorzugt zu Hause durchgeführt werden. Bei einem positiven Befund muss ein PCR-Test erfolgen. Die Schule darf in diesem Fall nicht betreten werden.

Volljährige Schülerinnen und Schüler erhalten das Angebot, sich zweimal selbst zu testen. Die Ausgabe der Tests erfolgt ab Montag im Sekretariat. Da ab 19.04. eine Testpflicht geplant ist, sollte die für den Prüfungszeitraum erforderliche Anzahl an Testeinheiten bereits in dieser Woche abgeholt werden.

Nicht volljährigen Schülerinnen und Schülern wird die erforderliche Anzahl von Selbsttests für ein zweimaliges Testen je Unterrichts- oder Prüfungswoche bis Ende April in einem verschlossenen Umschlag mit nach Hause gegeben oder die Erziehungsberechtigten holen die Testeinheiten in der Schule ab.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern weiterhin ein gutes Durchhaltevermögen und vor allem Gesundheit. Gebt auf Euch acht, bleibt zuversichtlich und zeigt auf der letzten Etappe des Schuljahres noch einmal, was in Euch steckt.

Die Schulleitung

 


 

Schul- und Kreismathematik-Olympiade 2020

In diesem Schuljahr startete die Schul-Mathematik-Olympiade unter besonderen Bedingungen. Zum ersten Mal wurde der Wettbewerb während der Unterrichtszeit von zu Hause aus gestartet. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 12 hatten fünf bzw. sechs Stunden Zeit, um die Aufgaben zu lösen und dann per E-Mail an ihren Fachlehrer zu senden. [hier weiterlesen]


 

Achtung: Fahrplanwechsel ab 13.12.2020

Die Pläne für die Buslinien treten ab dem oben genannten Datum neu in Kraft.
Hier die einzelnen Linien:

- Linie 521
- Linie 525
- Linie 527e
- Linie 534
- Linie 542
- Linie 544
- Linie 550


 

Im vergangenen Schuljahr nahmen vier Gruppen unserer Schule an diesem Wettbewerb teil. Die zu erfüllende Aufgabe war, ein max. zehnminütiges Video zu einem selbstgewählten Thema zu drehen. Zur Vorbereitung in sprachlicher Hinsicht nutzten viele Teilnehmer die dafür angebotenen AG-Stunden. Hier war Teamgeist gefragt, Kompromisse wurden geschlossen und manches Detail diskutiert. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Am Wichtigsten für mich als Englischlehrer war jedoch die Bereitschaft der Schüler, sich in ihrer Freizeit mit der Fremdsprache auseinanderzusetzen und somit einen Wissenszuwachs zu erreichen. Am Ende des 1. Halbjahres wurde dann die Theorie in die Praxis umgesetzt, d.h. jede Gruppe drehte ihr kleines Video, welches dann an die Verantwortlichen geschickt wurde. Vielen Dank noch mal an alle Teilnehmer, die einen Teil ihrer Freizeit ihrem jeweiligen Projekt widmeten. Dann begann die Zeit des Wartens auf die Auswertung.
Mir persönlich gefielen alle vier Beiträge sehr gut, aber bei einer so großen Vielzahl von eingereichten Wettbewerbsbeiträgen kann selbst ein Optimist nicht erwarten, dass jeder einen Preis bekommt. Um so erfreulicher war es, dass Carolin Jesse, Lina Pissoke und Priya Wagner (damals Jahrgangsstufe 8) die Jury mit ihrem Beitrag überzeugten und somit persönlich zur Preisverleihung nach Cottbus eingeladen wurden. Der Titel ihres Videos war "An international friendship". Wegen Corona-Auflagen fand die Preisverleihung allerdings erst am 15.09.2020 statt. Dort erhielten die Mädchen eine Anerkennungsurkunde von den Organisatoren des Wettbewerbs. Herzlichen Glückwunsch!
Hier noch eine Bemerkung in eigener Sache: Bei der Teilnahme am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen kommt es nicht unbedingt nur auf perfekte Sprachkenntnisse an (No one is perfect!), vielmehr sind Originalität und Kreativität gefragt. Auch in diesem Schuljahr haben sich wieder Schüler und Schülerinnen für den Wettbewerb angemeldet. Wenn ihr das lest und eventuell auch Lust habt, euch anzumelden, dann wendet euch an mich. Wir werden dann die Einzelheiten besprechen. Viel Spaß!

M. Gasch

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern,

wir möchten euch und Sie über wichtige Hinweise des Verkehrsmanagement Elbe-Elster informieren.

Bitte folgendes Dokument gründlich lesen: Informationen zum Schülerfahrausweis