Datum

Am 01.03.2018 haben wir nach einer langen und ausgiebigen Vorbereitung den Tag der Berufe mit den 7. Klassen durchgeführt. Nele und Alicia sind an diesem Tag mit einem Teil des Jahrgangs zum Polizeirevier in Herzberg gegangen. Dabei war es sehr von Vorteil, dass die Schüler alle pünktlich am Treffpunkt vor der Schule waren. Auch auf die betreuenden Lehrer, Herr Reiter und Frau B. Becker, war wie immer Verlass. Auf dem Weg zum Revier waren die Schüler vorbildlich, sodass alles wie geplant verlief und wir bei der Polizei angekommen, sofort freundlich begrüßt wurden. Herr Teske hat sich fürsorglich um die Gruppe gekümmert und begann direkt mit der spannenden Führung durch das Gebäude. Dabei besichtigten wir alle Bereiche von Fingerabdruckanalyse über Drogenkommission bis hin zu den Zellen. Dies war auch für die Schüler sehr interessant, da sie alles austesten konnten. So wurden einige angekettet und andere in eine Ausnüchterungskammer gesteckt. Außerdem wurde ihnen die Möglichkeit geboten in allen Bereichen Fragen zu stellen. Anschließend durften wir einem Vortrag von Herrn Teske lauschen und vollgepackte Gürtel und die Schutzkleidung eines Bundespolizisten begutachten. Zum Schluss zeigte er noch einige Beispiele von beschlagnahmten Drogen. Nachdem wir ein Gruppenbild vor dem Betrieb gemacht haben, sind wir zur Schule zurückgelaufen und haben uns dort im Klausurraum eingefunden. Denn in diesem großen Raum konnten die per Lose in 3er-Gruppen geteilten Schüler in die Rolle von Detektiven steigen und Kriminalfälle lösen. Nach einer Weile waren alle konzentriert am Rätseln und sie schienen Spaß daran zu finden. Nach einer längeren Pause konnten wir alles auswerten und auch eine Siegergruppe feststellen.

Auch der 2. Teil des Jahrgangs erlebte in dieser Zeit eine spannende Besichtigung, allerdings im Elbe-Elster Klinikum. Dabei starten Viktoria und Meike von der Schule aus mit den 7. Klässlern und liefen gemeinsam mit Frau Böttcher zum Krankenhaus. Dort angekommen wurden sie freundlich von Frau Schmidt empfangen und es konnte sofort mit dem Vortrag begonnen werden. In diesem konnten die Schüler viel über das Elbe-Elster Klinikum im Allgemeinen erfahren, aber auch besonders über die Berufe im medizinischen Bereich. Anschließend wurde ihnen ein Einblick in die verschiedenen Bereiche des Krankenhauses ermöglicht. Sie durften zum einen in die Notaufnahme und konnten austesten, wie man einen Patienten im Bett in eine andere Position bringt. Zum anderen erfuhren sie, wie man sich die Hände vorschriftsgemäß desinfiziert. Nach dem anschließenden Rundgang durch das Krankenhaus kehrten wir in die Schule zurück. Dort angekommen, sollten sich die Schüler mit einem Quiz, welches sich um das Thema „Eigener Körper und Krankenhäuser“ dreht, beschäftigen. Dabei waren die Schüler sehr konzentriert und versuchten in Partnerarbeit alle Fragen zu beantworten. Nach der Mittagspause konnten wir 2 Gewinner festlegen, die das Quiz am besten gemeistert haben.

Abschließend stellten sich die beiden Gruppen gegenseitig ihre Erlebnisse des Tages vor und teilten uns in einem Evaluationsbogen, aber auch mündlich, ihre Zufriedenheit mit. Die 7. Klasse und wir hatten auf jeden Fall einen schönen Tag.

2  3  4

6