Datum

Die Durchführung unseres Projekts verlief größtenteils wie geplant. Am Morgen empfingen wir die Vertreter der Betriebe UESA und Sparkasse und führten sie in die Cafeteria, wo sie ihre Stände aufbauten. Zur gleichen Zeit beendeten wir die Gestaltung des Raumes 221 (das beinhaltet auch das Aufstellen des Flipcharts) und bereiteten alles sowohl für unseren Vortrag als auch für die Besucher vor. Des Weiteren sprachen wir letzte Details mit Frau Schmidt und den Firmenvertretern ab.
Die ersten Besucher betraten den Raum. Wir beantworteten deren Fragen und informierten sie über unsere Schule, den Raum 221 und unser Projekt, was wir bis zum Ende des Ereignisses taten. Unsere vorbereiteten Vorträge sollten um 11.00 Uhr und 12.00 Uhr stattfinden, jedoch zeigte niemand Interesse daran, weshalb wir keinen Vortrag halten konnten.
Die Firmenvertreter (von UESA und Sparkasse) waren zu der Zeit an ihren Ständen und informierten Passanten über ihre Firma und die entsprechenden Ausbildungsmöglichkeiten.
Am Ende der Veranstaltung hat der Firmenvertreter von der UESA angeboten, Kontaktdaten für andere Firmen zu übergeben, die auch bereit wären, zu diesem Tag einen Infostand beizutragen

Kai Gählsdorf, Jannek Barnowski, Kevin Hink

Infostand