Datum

Viele Besucher…

… sind unserer Einladung zum Tag der offenen Tür an diesem Samstag gefolgt und haben die Chance genutzt, sich unser Philipp-Melanchthon-Gymnasium einmal genauer anzusehen.

Mit großem Engagement brachten sich unsere Schülerinnen und Schüler ein, führten Interessierte durch das Schulgebäude oder standen für Fragen in den Fachräumen bereit.

Auch Vertreter des Fördervereins standen zur Verfügung, stellten Projekte vor und kamen mit den Eltern ins Gespräch.

Wer in Chemie, Physik, Biologie oder Psychologie Interesse an Unterricht zum Anfassen hatte, kam bei zahlreichen Experimenten voll auf seine Kosten. Die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Latein informierten über Unterrichtsinhalte, -materialien und nicht zuletzt auch über die Möglichkeiten an verschiedenen Schüleraustauschprojekten teilzunehmen.

Von der guten medialen Ausstattung unserer Schule konnte man sich beim Besuch in einem der Informatikkabinette oder der Mediathek überzeugen und sich gleichzeitig über die Inhalte und Struktur des Informatikunterrichts informieren.

Die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer Geographie, Geschichte, LER und Politische Bildung präsentierten Schülerarbeiten und andere Ergebnisse ihres Unterrichts wie beispielsweise ein Schauspiel zum Absolutismus, welches von Schülern der siebten Klasse dargeboten wurde.

tdot 2018 06tdot 2018 18tdot 2018 21

Einige talentierte Schülerinnen und Schüler nutzen den Tag der offenen Tür, um in einer Ausstellung ihre Fotografien vorzustellen. Die so gestaltete erste Etage lockte viele Interessierte an, nicht zuletzt auch deshalb, weil sich Musik und Kunst an dieser Stelle so gut ergänzten. Gab doch der Schulchor hier ebenfalls unter Ausnutzung der Akustik regelmäßige Kostproben seines Könnens. Wer auf den kreativen Geschmack gekommen war, konnte sich im Kunstraum unter fachkundiger Anleitung einmal selbst im Linoldruck versuchen oder der Schule bei der Suche nach einem Favoriten für das Schullogo behilflich sein. Im Wechsel mit dem Schulchor sorgte die "FIVE Senses Coverband" am Samstag für gute musikalische Stimmung im Schulhaus.

Welche Vorteile es hat, eine Turnhalle in unmittelbarer Nähe zum Schulgebäude zu haben, zeigten einige Schüler beim Fußball und Volleyball.

Für ältere Schüler, die über einen Wechsel an das Herzberger Gymnasium nachdenken, standen die Agentur für Arbeit sowie regionale Firmen mit Informationsständen bereit. Schüler des Seminarkurses informierten außerdem über „Wege nach dem Abitur“.

 

Mehr Fotos vom Tag finden Sie in der Fotogalerie.